06 Jun

Shortlist des Deutschen Rollenspielpreis 2019: Grundregelwerke

Die Shortlist des Deutschen Rollenspielpreis umfasst höchstens drei Einträge, die die Jury als Kandidaten für den Hauptpreis ausgewählt hat. Die Shortlist wird in alphabetischer Reihenfolge veröffentlicht, die Platzierung impliziert keine Rangfolge.

Grundregelwerke

Banner mit der Shortlist GRW 2019

Zusatzbände

Banner mit der Shortlst Zubehör 2019

Online

Zum ersten mal hat der Deutsche Rollenspielpreis 2019 eine Kategorie für Online-Formate ausgelobt. Die hohe Nominierungszahl, die sehr hohe Qualität der nominierten Werke und die schwierige Vergleichbarkeit hat dazu geführt, dass die Jury für diese Kategorie drei Shortlists für die Bereiche Audio, Video und Text erstellt hat.

Abweichend von der Planung wird nicht nur ein Gesamtsieger auf dem Nordcon ausgezeichnet, sondern zusätzlich auch die Kategoriesieger in den drei Bereichen.

Audio

Video

Text

Wir gratulieren ganz herzlich. Die Sieger werden auf dem Nordcon im Rahmen der Abschlussveranstaltung geehrt.

29 Mai

Unsere Programmpunkte auf dem Nordcon!

Dieses Jahr präsentiert der Deutsche Rollenspielpreis auf dem Nordcon:

  • Am Sonntag, ab 13.00 Uhr: Pioniere der RPG-Szene
    Unter dem Titel „DRP präsentiert… Elsa und Jürgen Franke im Interview“ stehen die vermutlich ersten Rollenspielenden Deutschlands, die ihre selbsterschaffenen Rollenspiele seit 1978 bis heute stetig weiterenwickeln, Lena Falkenhagen, Rollenspiel-, Roman- und Gamesautorin, Rede und Antwort über ihr Lebenswerk und geben einen Einblick in die Eigendynamik der Midgard-Szene.
  • Am Sonntag, ab 14:00 Uhr: Coverposing Wettbewerb
    Wie jedes Jahr veranstalten wir wieder den „beliebten“ Coverposing Wettbewerb! Es geht darum, ein selbst gewähltes Rollenspielcover nachzustellen. Schnapp dir deine Freunde, improvisiere deine Ausrüstung, und versuche dann die Positionen möglichst genau so einzunehmen, wie auf dem Cover. Die besten gewinnen Rollenspielbücher als Preise – die anderen viele Lacher!
    Dieses Jahr mit Sonderpreis für das beste Midgard-Cover!
  • Am Sonntag, ab 18.00 Uhr ist die Abschlussveranstaltung
    Wie gewohnt findet im Rahmen der Abschlussveranstaltung nicht nur die Siegerkür des Coverposing-Wettbewerbs statt, sondern auch die Verleihung des Deutschen Rollenspielpreises – erstmals mit der Kategorie Online!
23 Mai

Longlist der Kategorie „Onlineformate“

Die Longlist ist eine Aufzählung der Nominierten, bereinigt um unzulässige (Verstoß gegen die Nominierungsbedingungen) und offensichtlich ungeeignete (z.B. kaum verständlicher Podcast) Kandidaten. Eine solche Longlist veröffentlicht der Deutsche Rollenspielpreis nur für die Kategorie Onlineformate.

Die Reihenfolge der Nennung ist alphabetisch, sie stellt keine Wertung dar.

Audio

Video

Text

28 Apr

FAQ zur Kategorie Onlineformate

Ich möchte ein Fanzine nominieren. Geht das analog zum Beispiel mit dem Podcast?

Ja, die Nominierung würde analog funktionieren. Ihr würdet also z.B. eine Ausgabe eures Zines benennen, die die Jury dann als Maßstab nehmen würde. Das schließt nicht aus, dass sie sich andere Ausgaben auch ansehen, um ein Gefühl für die allgemeine Qualität des Angebots zu haben… aber niemand kann alles Lesen, deshalb wird die nominierte Ausgabe im Mittelpunkt stehen.

Muss die Folge meines Vidcasts, den ich gerne nominieren würde, im Nominierungszeitraum (wie bei den anderen Kategorien) veröffentlicht worden sein?

Im Jahr 2019 ist das ausnahmsweise nicht der Fall, da die Kategorie neu ist. Ab 2020 ändert sich das.

Muss man sich selbst nominieren?

Ja. Eine Nominierung ohne Zustimmung des Betreibers des nominierten Onlineangebots erfolgt nicht. Dieser hat auch das letzte Wort darüber, welche Ausgabe/Folge/Blogpost etc. der Jury als beispielhaft für das Angebot vorgelegt wird.

24 Apr

Neue Kategorie beim Deutschen Rollenspielpreis: Onlineformate

Im Jahr 2019 zeichnet der Deutsche Rollenspielpreis Onlineformate wie Lets-Plays, Podcasts, Video-Kanäle, Websites, etc. in einer eigenen Kategorie aus. Nicht nominierbar sind:

  • reine Infrastrukturangebote wie Foren oder Online-Spieleplattformen und
  • unmittelbare Parallelen zu den anderen Kategorien (wie etwa statische PDF, die Grundregelwerke oder Ergänzungsbände enthalten oder ersetzen).

Bewertet werden neben dem Inhalt auch – je nach gewähltem Medium – die Darbietung bzw. Produktionsqualität.

Zur Nominierung wählt der Nominierende ein Teilstück (z.B. eine Folge eines Podcasts oder ein konkretes Video) aus, dass er stellvertretend für das Gesamtwerk hält. Wenn dieses Teilstück nicht öffentlich zugänglich ist, muss es für mindestens 6 Personen zugänglich gemacht werden.

Das Procedere unterscheidet sich insoweit von den übrigen Kategorien, als das der Veranstalter bei einer großen Zahl von Nominierungen eine Vorauswahl (Longlist) trifft, aus der die Jury die Shortlist und den Preisträger wählt.

Zur Nominierung bitte Kontakt mit orga at deutscher-rollenspielpreis punkt de aufnehmen.

24 Apr

Auslobung des Deutschen Rollenspielpreises 2019

Im Juni 2019 wird – wie schon die letzten Jahre – der

Deutsche Rollenspielpreis

verliehen.

Interessierte Verlage sind zur Nominierung aufgefordert. Details bitte ich per Email zu erfragen: orga (bei) deutscher-rollenspielpreis . de

Die Nominierungsfrist endet am 06. Mai 2019. Nominieren können Sie wieder in den Kategorien „Grundregelwerk“ und „Erweiterungsbände“.

Der Nominierungszeitraum ist – wie letztes Jahr angekündigt – jetzt immer von „Gratisrollenspieltag bis Gratisrollenspieltag“ – also vom Folgetag des GRT 2018 bis zum GRT 2019. Nominierungsfähig sind daher nur Produkte, die in (Papier-)Buchform im Zeitraum 24. Februar 2018 bis zum 23. März 2019 (erst-)ver­öffentlicht wurden. Neuauflagen sind nur dann nominierbar, wenn Sie relevante inhaltliche Änderungen erfahren haben. Neu- und Nachdrucke sind also keine Erstveröffentlichungen in diesem Sinn. Bei Zweifeln sprechen Sie mich bitte an, die abschließende Entscheidung trifft die Jury.

Der Preis wird wie in den Vorjahren auf dem Nordcon im Rahmen der Abschluss­veranstaltung verliehen.

Die Jury des DRP 2019 setzt sich zusammen aus:

  • Lena Falkenhagen, ehemalige DSA-Redakteurin und -autorin, ist Schriftstellerin mit zahlreichen Ver­öffentlichungen aus den Bereichen Fantasy, Sci-Fi und Historien­roman und sowie Narrative Designer diverser Computerrollenspiele,
  • Mit Dominic Hladek verbindet man eine umfangreiche Liste von Veröffentlichungen zu zahlreichen Rollenspielsystemen, u.a. DSA, Call of Cthulhu, Space: 1889 und Fate. Eine vermutlich unvollständige, trotzdem außerordentlich beeindruckende Übersicht bietet die Wiki Aventurica,
  • Christoph Laurer, Gamewriter (u.a. der „Anno“- Reihe), Fernsehredakteuer und sehr narrativer Rollenspieler,
  • Frank Milkereit ist Betreiber des größten deutschen verlagsunab­hängigen Rollenspielforums Tanelorn.net und
  • Carsten Pohl, Rollenspiel-Autor, insbesondere für Call of Cthulhu sowie Podcaster beim Escapodcast (angefragt).

Das Prozedere sieht wie folgt aus:

  • Nominierung durch den Verlag,
  • die Nominierungen bleibt vertraulich,
  • Veröffentlichung einer Shortlist vor dem Nordcon,
  • Bekanntmachung der Sieger auf dem Nordcon.

Damit bleibt das Verfahren gegenüber den Vorjahren unverändert, da ich insoweit überwiegend positive Rückmeldungen erhalten habe.

30 Okt

Deutscher Rollenspielpreis für Orkenspalter TV

Mháire und der Würfelgolem

Eigentlich wird der Deutsche Rollenspielpreis ja auf dem Nordcon verliehen, und der ist ja auch schon etwas her. Aber was machen wir, wenn der oder die Preisträger gar nicht auf dem Nordcon sind?

Da es um einen Sonderpreis geht, haben wir gewartet… weil wir gedacht haben, dass wir den Preisträgern bestimmt bei nächster Gelegenheit über den Weg laufen. Wären wir auch. Aber das Schicksal hatte andere Pläne und hielt uns auf Distanz. Jetzt endlich haben wir Orkenspalter TV getroffen und konnten den Preis samt der Statue übergeben.

Der Sonderpreis des Deutschen Rollenspielpreises geht an Orkenspalter TV für großartige Leistungen im Bereich der Videoberichterstattung zum deutschsprachigen Rollenspiel. Seit 2009 gelingt es dem Team um Mháire und Nico verlagsübergreifend technisch und inhaltlich sehr professionelle Videos zu Rollenspielprodukten, -conventions,  -themen und -streitfragen zu produzieren und so eine Dimension der Berichterstattung zu schaffen, die dem sonst textlastigen Hobby fehlte. Zudem hat Orkenspalter TV schon früh vollständig aufgezeichnete Rollenspielsitzungen online gestellt. Gerade die actual plays/Let’s plays haben vielen Nutzern den Weg zum Rollenspiel gewiesen.

Mháire und der Würfelgolem

Wir gratulieren den Pionieren dieses Mediums, die inzwischen kaum noch aus der Szene wegzudenken sind. Sie haben die Autoren und Künstler, Verleger und Redakteure, Converanstalter und Szenegrößen interviewt, von Rollenspielsystemen berichtet und Videos zu allen Facetten des Hobby gemacht. Ohne Orkenspalter TV wäre eine Dimension des Rollenspiels nicht erschlossen worden.

Mháire Stritter hat den Preis stellvertretend für das ganze Team entgegen genommen; wir hatten den Eindruck, dass sie und der Würfelgolem schnell beste Freunde wurden…

 

08 Jul

Update: Coverposing Wettbewerb

Der Beitrag über den Coverposing-Wettbewerb anlässlich des DRP 2018 war unvollständig, weil ich mich daran zu erinneren glaubte, dass die Darsteller auf Platz 2 darum gebeten hatten, nicht veröffentlicht zu werden – einen Wunsch, den wir natürlich gerne befolgen.

Aber dem ist gar nicht so, ich wurde eben von Hella angeschrieben und mir gesagt, dass ich mich geirrt habe… wie ärgerlich.

Hier also Platz 2:

Aventurisches Götterwirken ist ziemlich populär, vor allem wenn man es mit den auf dem Cover abgebildeten Folgen vergleicht… fiese Monster!

Das kann man der Gruppe auf Platz 2 hingegen nicht vorwerfen – auch wenn das Monster nicht ganz so fies wirkt, hat die Jury die Dynamik und der kleine Drache auf dem Kopf der Person hinten links ausreichend überzeugt, um die Gruppe auf Platz 2 zu wählen! Ganz herzlichen Glückwunsch!

19 Jun

Der Deutscher Rollenspielpreis 2018 Coverposing Wettbewerb

Wie immer gab es auch dieses Jahr einen Coverposing Wettbewerb, um den Deutschen Rollenspielpreis zu feiern.

Beim Coverposing Wettbewerb mitzumachen geht ganz einfach: Man sucht sich ein Rollenspielbuch aus, und stellt dann – alleine oder mit Freunden – das Cover nach. Ob man sich dafür perfekt ausstaffiert oder alles mehr oder minder gekonnt improvisiert bleibt einem selbst überlassen. Wir fotografieren euch (und helfen euch auch, die Perspektive möglichst gut zu treffen) und haben einen Haufen Preise dabei, die wir an die Sieger verschenken.

Auf der Abschlussveranstaltung werden die Bilder regelmäßig gefeiert – und wir stellen den die Sieger vor!

Alle Bilder wurden von Woody geschossen. Anklicken, um sie in voller Pracht zu bewundern!

 

 

Scherbenland hat nicht nur den DRP 2018 gewonnen, sondern war auch sonst ein populäres Cover zum Nachstellen.

Dieser Versuch war schon nah dran: Gut gefallen hat uns vor allem der Augenausdruck!

Noch etwas besser – hier wurden die anatomisch herausfordernden Posen noch genauer getroffen!

Eine barbusige Harpyie? Das traut sich doch niemand!

Denkste!

Stets gerne genommen: Conan! Und wer fühlt sich mehr wie Conan im Pfeilregen…

…als die Nordcon-Orga, der letzte steht noch mit erhobener Axt im Meer der sie überrollenden Aufgaben. Man beachte den entschlossenen Gesichtausdruck von Janni…

Ultima Ratio, dieses Jahr mit der zweiten Auflage des GRW auf der Auswahlliste des Deutschen Rollenspielpreises, hat mit diesem Cover auch viele Blicke auf sich gezogen.

Der erste Versuch war nahezu perfekt ausstaffiert…

Der zweite Versuch konnte die Jury hingegen noch mehr überzeugen! Das schelmische Grinsen war einfach zu gut getroffen. Wir haben Platz 3, HERZLICHEN GLÜCKWUSCH!

.

Aventurisches Götterwirken ist ziemlich populär, vor allem wenn man es mit den auf dem Cover abgebildeten Folgen vergleicht… fiese Monster!

Diese Herren hingegen haben es gar nicht erst so richtig versucht. In den Vorjahren auf Platz 1 und 3, wollten sie diesmal gerne auf Platz 2 – also keine volle Leistung gezeigt…

Das kann man der Gruppe auf Platz 2 hingegen nicht vorwerfen – auch wenn das Monster nicht ganz so fies wirkt, hat die Jury die Dynamik und der kleine Drache auf dem Kopf der Person hinten links ausreichend überzeugt, um die Gruppe auf Platz 2 zu wählen! Ganz herzlichen Glückwunsch!

„Gefangen in der Gruft der Königin“ hat ein wunderbar klassisches Cover, das gerne nachgestellt wurde.

Hier ein Versuch, bei dem uns insbesondere der Helm des Skeletts überzeugen konnte…

…während hier die Statue im Vordergrund besonders gruselig getroffen wurde, und die Fackel so schön flackert.

Fiese Hobbitze – und ein überraschter Sani reichen trotz sehr moderner Interpretation des Schriftrolle leider ganz knapp nicht für einen Preis.

Dem Cover der Neuauflage von Arcane Codex hatten wir nicht zugetraut, dass es jemand nachstellt. Zu verspielt, zu viele Details, und nur ein einziger Mensch (ganz klein im Vordergrund).

Aber wenn es dann jemand macht (und es war mit Abstand das aufwändigste Bild), dann rockt es auch. Platz 1 – nicht nur wegen der Actionfigur im Vordergrund – die clever den einzigen Menschen auf dem Cover darstellt, sondern weil die Jury nicht widerstehen kann, wenn jemand Dämonenköpfe durch Kinder ersetzt!

Vielen Dank an alle Teilnehmer! Wir hatten viel Spaß, das Publikum hatte ganz erkennbar viel Spaß – und hoffentlich hattet ihr auch viel Spaß. Wir sehen uns 2019!

FB