15 Jun

Der Deutscher Rollenspielpreis 2017 Coverposing Wettbewerb

Schon auf den CPW gewartet hatte eine Gruppe mit diesem Cover in der Hand

…das dann gleich meisterlich umgesetzt wurde.

Eigentlich kein Rollenspielbuch…

Aber schön darzustellen, mit perfekter Verkleidung und echtem Weeping Angel.

Viel schwieriger war dieses Cover – Schwerter waren knapp. Auf dem NordCon!

Aber dank freundlicher Leihgaben der Larpwiese haben wir dann genug Schwerter gehabt.

Ein gleich mehrfach nachgestelltes Cover von Private Eye (mit der Preisstatue daneben)

dieses vertrauenswürdig wirkende Paar legt einen tollen Versuch hin! Man beachte den “Zylinder” und den tollen Schleier. Dazu die Gesichtsausdrücke, die deutlich “unglücklich verheiratet” rufen!

Hier das Coverbild noch mal im Detail…

…um die liebevollen Details (Zylinder, Schleier, Gesichtsausdruck, das kokette Aufstützen des Kinns) genießen zu können.

Auch der Preisträger 2017 – Shadowrun: Datapuls ADL wurde nachgestellt.

… kompetent mit selbst nachgestelltem Hintergrund. Der genaue Blick aufs Cover zeigt, dass die kleine Familie im Hintergrund kein Zufall ist…

Dieses tolle Retro-Cover wurde von einem höchst unwilligen Uhrwerk-Geschäftsführer nur zähneknirschend zur Verfügung gestellt…

… aber wer kann schon so bezaubernden Marsianerinnen widerstehen?

Kommen wir zu den Siegern. Auf Platz 3…

…diese unwürdige Darstellung. Ungekrönter Publikumsliebling, Platz 3 der Jury!

7te See schaffte es auf die Shortlist des DRP 2017 und hier auf Platz 2….

mit einer Darbietung der Nordcon Orga, beseelt davon, eben dieses GRW auch zu gewinnen. Was dann auch gelang.

Und auf Platz 1 der Sieger des DRP 2017: Metal Heroes and the Fate of Rock.

Dieses Cover gewinnt alle Preise. Dazu die Jury: GONZO-FAKTOR: HOCH! Es hat alles, was diese Jury liebt: Selbstironie. Fast echte, und vor allem große, Brüste. Schwerter als Gitarren. Und eine große Dosis ROCK’N’ROLL. Ein verdienter Sieger!

Und ich habe die Fragen nach den Bildern 2016 nicht vergessen. Da kommt noch was…

14 Jun

Laudatio: Splittermond Einsteigerbox – Aufbruch ins Abenteuer

Laudator Ingolf

Laudator Ingolf

Die Laudatio für das mit dem Deutschen Rollenspielpreis 2016 ausgezeichneten Grundregelwerk hat Ingolf Tews, Inhaber des Rollenspielladens Atlantis in Hamburg gehalten.

Splittermond – Einsteigerbox (Uhrwerk Verlag)

„Aller guten Dinge sind drei“, heißt es, und für Splittermond bewahrheitet sich dies in besonderer Weise. Es ist schon eine Leistung, in den ersten drei Jahren des Deutschen Rollenspielpreises drei verschiedene Jurys zu überzeugen und einen der Hauptpreise zu erringen.

Uli Lindner nimmt den Preis entgegen

Uli Lindner nimmt den Preis entgegen

Das Ergebnis war zwar knapper als in den letzten Jahren, aber schlussendlich hat die besondere Zusammensetzung und Präsentation der Inhalte der Einsteigerbox den Ausschlag gegeben. In einer Zeit, in der sich die Rollenspielindustrie in der Pflege und Bedienung von Bestandskunden eingerichtet hat, stellt sich Splittermond der Aufgabe, neue Spielerkreise zu erschließen und mit einem inhaltlich anspruchsvollen und didaktisch durchdachten Komplettpaket zu einem Einstieg in das Hobby einzuladen. Dabei wird auf erprobte Mechanismen zurückgegriffen, wie z.B. das Solo-Abenteuer und das Verteilen der Inhalte auf mehrere thematische Hefte. Das Regelwerk wurde sinnvoll gekürzt, um Einsteiger nicht mit Detailregeln und Sonderfällen zu überfordern. Eine Tickleiste, Monster- und Charaktermarker runden das Material mit einer haptischen Note ab, die Brettspielern zu Beginn Halt gibt (bzw. beim Öffnen zunächst „in Sicherheit wiegt“).

Das Objekt der Begierde.

Das Objekt der Begierde.

Die Box ist eine erfreuliche Rückbesinnung und Neuinterpretation der Einsteigerboxen der Frühzeit des Hobbys. Statt sich auf das Allernötigste zu beschränken und den Neukunden schnell zum Neukauf des Hauptregelwerkes zu zwingen, enthält die Splittermond-Box wirklich alles, was man benötigt, um auch eine längere Einstiegsphase zu bespielen. Es gibt vorgefertigte Charaktere (für den Schnellstart) und das abgespeckte System zum Erschaffen eigener Figuren. Es gibt eine vierteilige Kurzkampagne und eine knappe Weltübersicht mit einem Spielleiterteil, der explizit den Entwurf eigener Abenteuer schult.

Kurz: Alles, was unser Hobby braucht, um eine neue Generation von Rollenspielern zu begrüßen!

Anschließend hat Ingolf noch aus seinen Erfahrungen als Inhaber und Betreiber eines Rollenspielladens berichtet. Er erzählte davon, dass er bislang Schwierigkeiten gehabt habe, Kunden ein Produkt zu empfehlen, wenn diese bisher noch gar keinen Kontakt zum Rollenspiel gehabt hätten. Die Splittermond Einsteigerbox sei für diese Fälle genau richtig, weil in einer Schachtel alles zu finden wäre, was zu losspielen nötig sei – ohne das dazu hunderte von Seiten gelesen werden müssten.

Entgegen genommen hat den Preis Uli Lindner, der von seinem Verlagsleiter stellvertretend für alle an Splittermond Mitwirkende auf die Bühne geschickt wurde. Auch hier noch einmal ein ganz herzlicher Glückwunsch!

13 Jun

Die Sieger des Deutschen Rollenspielpreises 2016

Der Deutsche Rollenspielpreis 2016 in der Kategorie Grundregelwerke:
Splittermond Einsteigerbox: Aufbruch ins Abenteuer

Splittermond Einsteigerbox: Aufbruch ins Abenteuer

Splittermond Einsteigerbox: Aufbruch ins Abenteuer

Der Deutsche Rollenspielpreis 2016 in der Kategorie Zubehör:
NIP’AJIN Shots Vol.II

NIP’AJIN Shots Vol.II

NIP’AJIN Shots Vol.II

Ich gratuliere den Siegern und den Werken, die von der Jury auf die Shortlist gewählt wurden: Es war dieses Mal in beiden Kategorien eine Kampfabstimmung nötig, um den Sieger zu bestimmen.

12 Nov

DRP in der Presse

Gestern hat mich ein Photo der Magazinbeilage der Zeitung “Neue Westfälische” aus Bielefeld erreicht: Im Reich der Rollenspiele, von Oliver Herold.

Deutscher Rollenspielpreis in der "Neue Westfälische"

Deutscher Rollenspielpreis in der “Neue Westfälische”

Das Photo zeigt übrigens Blue Sid mit seinen Splittermond-Regelwerken und Posterkarte. Und im Kasten wird dann (und jetzt freut es mich besonders) darauf hingewiesen, dass Splittermond 2014 und 2015 den Deutschen Rollenspielpreis, “also quasi den Oskar der Szene” (wörtliches Zitat) erhalten habe.

Yeah!

16 Jun

Laudatio: Splittermond – Regelwerk

Deutscher Rollenspielpreis 2015 - Verleihung Splittermond

Patric Götz, Verlagsleiter des Uhrwerk Verlages, nimmt den Deutschen Rollenspielpreis 2015 für Splittermond – Regelwerk entgegen. Links daneben: Tom Finn, der die Laudatio gehalten hat.

Mit freundlicher Zustimmung des Laudatoren Tom Finn und der Jury veröffentliche ich die Laudatio, die Tom anlässlich der Verleihung des Deutschen Rollenspielpreises 2015 in der Kategorie “Grundregelwerke” an Splittermond – Regelwerk gehalten hat:

Splittermond – Die Regeln (Uhrwerk Verlag)

Im Premierenjahr des Deutschen Rollenspielpreises hat schon die Weltbeschreibung Lorakis’ den Preis als bestes Zubehör gewonnen. Jetzt im Folgejahr hat auch das dazugehörige Rollenspiel den Preis als bestes Regelwerk errungen. Diese Konsequenz lässt erahnen, dass es dem Uhrwerk Verlag gelungen ist, den Grundstein für eine Reihe zu legen, die das deutsche Rollenspiel für viele Jahre begleiten wird.

Splittermond steuert inhaltlich etwas gegen den Strom, lacht es doch der in Deutschland sonst so populären „Dark Fantasy” farbenfroh ins Gesicht. Grafisch ist es die Technicolor-Antwort auf unheilschwere Albino-Prinzen und straßenstaubverdreckte Rattenfänger.

Dabei bleibt Splittermond trotzdem fest in der Tradition des deutschen Rollenspiels verankert, setzt es doch in Gestaltung und Duktus ganz auf den durch Midgard und DSA etablierten „phantastischen Realismus”. Es ist eine behutsame Modernisierung bewährter Regelprinzipien, die in ihrer Neukombination und Erweiterung durch eigene Ideen mehr als die Summe der Einzelteile darstellt. Mit dem Ticksystem bietet der Kampf ein grundlegend anderes Spielgefühl und bereichert den deutschen Fantasy-Mainstream um eine Kampfsystem-Variante.

Das Regelbuch ist ein Einzelband, der – höchst erfreulich und spielerfreundlich – ein komplettes, spielbares System mit Charakterbau, Grundregeln, Spielleiterregeln und -tipps, sowie Gegnern und einem 33-seitigen Überblick der Kampagnenwelt enthält. Der Spieler benötigt also theoretisch nicht mehr als dieses eine Buch, um viele Jahre an Spielspaß zu erleben.

Das mitgelieferte Spielmaterial – Posterkarten im Format A1 und A2, eine „Tickleiste” als Visualisierung des Initiative-Systems, sowie eine kleinere Kontinent-Karte als Vorsatzpapier – ist sehr auf Spielbarkeit ausgerichtet. Das Vorsatzpapier enthält z.B. keinerlei Ortsnamen, was es dem Spielleiter ermöglicht, die Welt zu individualisieren und Orte eigener Schöpfung oder aus anderen Spielen hinzuzufügen.

Das Sahnehäubchen an Spielerfreundlichkeit ist das Angebot des Verlages, das Regelbuch ungekürzt und kostenlos als PDF herunterladen zu können, um es bereits vor dem Kauf auf Herz und Nieren zu testen.

15 Jun

Die Sieger des Deutschen Rollenspielpreises 2015

Der Deutsche Rollenspielpreis 2015 in der Kategorie Grundregelwerke: Splittermond Regelwerk

Der Deutsche Rollenspielpreis 2015 in der Kategorie Zubehör: Das Lied von Eis und Feuer: Night’s Watch – Die Nachtwache –

Zudem hat die Jury einen Jurypreis verliehen:

Jurypreis des Deutschen Rollenspielpreises 2015: Degenesis Rebirth Premium Edition


Die Jury und die Veranstalter des Deutschen Rollenspielpreises gratulieren allen Preisträgern und wünschen sich für die Zukunft weitere Werke dieses Kalibers.

FB