01 Jun

Deutscher Rollenspielpreis 2015: Die Auswahlliste

Die Jury (Björn Lensig, Roger Lewin, Konrad Lischka, Gunnar Lott, Dirk Remmecke) hat (unglaublich pünktlich) die Auswahlliste fertiggestellt. Und ich habe die Ehre, Sie euch vorzustellen:

Grundregelwerke

  • NIP’AJIN Shots (Ludus Leonis)
  • Splittermond Regeln (Uhrwerk Verlag)
  • Star Wars – Am Rande des Imperiums GRW (Heidelberger Spieleverlag)

Ergänzungsbände

  • Das Lied von Eis und Feuer: Night’s Watch – Die Nachtwache (Mantikore Verlag)
  • Space 1889: Die Venus (Uhrwerk Verlag)
  • Splittermond: Der Fluch der Hexenkönigin (Uhrwerk Verlag)

Die Auwahl war für die Jury ausgesprochen schwierig, denn es sind großartige Sachen eingereicht worden. Aber natürlich können nur jeweils drei Bücher auf die Auswahlliste gesetzt werden.

Wie geht es jetzt weiter?

Der Preis wird auf dem Nordcon verliehen. Bis dahin muss sich die Jury auf den Sieger in jeder Kategorie festlegen.

Warum werden die nominierten, aber nicht auf die Auswahlliste gewählten Werke nicht genannt?

Ich habe dazu die Verlage gebeten, mir ein entsprechendes Vorgehen zu empfehlen. Soweit es eine Rückmeldung gab, waren die Verlage ganz überwiegend der Ansicht, dass es klüger sei, die bloße Nominierung nicht zu veröffentlichen. Daran habe ich mich orientiert.

26 Apr

Ein erster Blick auf die Nominierungen zum DRP2015

Mittlerweile habe ich von Carsten, der freundlicherweise den Versand für den DRP 2015 (so wie schon für 2014) stemmt, „mein“ Paket mit den Nominierungen erhalten. Ein ganz schöner Klotz, den ich mit der S-Bahn nach Hause buckeln musste.

Der Karton mit den Nominierungen

Der Karton mit den Nominierungen, (girlfriend for scale)

Wie man unschwer erkennen kann, wir die arme Jury ordentlich was zu tun haben – ich glaube, es sind noch mehr Seiten zu lesen als 2014. Allerdings ist mein Karton vielleicht auch deshalb größer, weil einige Verlage Material gesponsert haben – für den Coverposing-Wettbewerb und andere Aktionen, die auf den Preis aufmerksam machen werden.

Ich bin jedenfalls beeindruckt, was die deutschsprachige Rollenspiellandschaft im letzten Jahr so produziert hat.

19 Mrz

Jury des Deutschen Rollenspielpreises 2015

Ich freue mich sehr, die Jury des Deutschen Rollenspielpreises 2015 vorstellen zu dürfen:

  • Björn Lensig ist Grafiker (z.B. für Nintendo DS & Wii Spiele), und Illustrator.Im Rollenspielsektor illustriert er für verschiedene bekannte Systeme, wie z.B. Das Schwarze Auge, Myranor, Cthulhu, Arcane Codex, Rolemaster, Elyrion uvm.
  • Roger Lewin ist Chefredakteuer von Teilzeithelden, dem bedeutensten Webmagazin für Rollenspiel, LARP und Phantastik.
  • Konrad Lischka hat auf Spiegel Online über Rollenspiele geschrieben und ist Autor von „Drachenväter“, einem Buch über die Geschichte des Rollenspiels.
  • Gunnar Lott war Chefredakteur der Computerspiele-Zeitschriften GameStar, GamePro und Gründer der Spieleentwicklerzeitschrift Making Games. Er ist ein bekannter Sprecher auf Spieleentwicklerkonferenzen und wird für seinen Retrogames-Podcast „Stay Forever“ geschätzt.
  • Dirk Remmecke, einst freier Rollenspiel-Journalist, Inhaber eines Rollenspielladens und Mitgründer von H spielt!, hat den Rollenspielfilm Astrópía nach Deutschland gebracht, Microlite20 übersetzt und ist allgemein „Botschafter“ in Sachen Rollenspiel.

 

 

 

18 Mrz

Auslobung des Deutschen Rollenspielpreises 2015

Die Nominierung von Werken muss bis zum 31.03.2015 erfolgen. Nominiert werden können nur Druckwerke – wie letztes Jahr. Alle mir bekannten Rollenspielverlage, die im Zeitraum seit dem 1. April 2014 mindestens ein deutschsprachiges Werk publiziert haben, habe ich angeschrieben. Falls ich jemanden übersehen habe, bitte ich um eine kurze Nachricht an Orga (des) deutschen-rollenspielpreis.de

EDIT:

Es können nur solche Werke nominiert werden, die zwischen dem 1.4.2014 und dem 31.03.2015 veröffentlicht wurden.

FB