24 Apr

Neue Kategorie beim Deutschen Rollenspielpreis: Onlineformate

Im Jahr 2019 zeichnet der Deutsche Rollenspielpreis Onlineformate wie Lets-Plays, Podcasts, Video-Kanäle, Websites, etc. in einer eigenen Kategorie aus. Nicht nominierbar sind:

  • reine Infrastrukturangebote wie Foren oder Online-Spieleplattformen und
  • unmittelbare Parallelen zu den anderen Kategorien (wie etwa statische PDF, die Grundregelwerke oder Ergänzungsbände enthalten oder ersetzen).

Bewertet werden neben dem Inhalt auch – je nach gewähltem Medium – die Darbietung bzw. Produktionsqualität.

Zur Nominierung wählt der Nominierende ein Teilstück (z.B. eine Folge eines Podcasts oder ein konkretes Video) aus, dass er stellvertretend für das Gesamtwerk hält. Wenn dieses Teilstück nicht öffentlich zugänglich ist, muss es für mindestens 6 Personen zugänglich gemacht werden.

Das Procedere unterscheidet sich insoweit von den übrigen Kategorien, als das der Veranstalter bei einer großen Zahl von Nominierungen eine Vorauswahl (Longlist) trifft, aus der die Jury die Shortlist und den Preisträger wählt.

Zur Nominierung bitte Kontakt mit orga at deutscher-rollenspielpreis punkt de aufnehmen.

Ein Gedanke zu „Neue Kategorie beim Deutschen Rollenspielpreis: Onlineformate

  1. Pingback: Longlist der Kategorie „Onlineformate“ – Deutscher Rollenspielpreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

FB